Zukunftnpla/Raul Zibechi: Die schlimmste Krise ist das Problem der Unregierbarkeit

Perspektiven, Visionen und Konzepte für eine zukünftige Welt (z. B. Gesellschaft, Wirtschaft, Demokratie etc.)
Antworten

Themenersteller
willi uebelherr
Beiträge: 184
Registriert: 26.04.2020, 21:40
Wohnort: Asuncion, Paraguay
Kontaktdaten:

npla/Raul Zibechi: Die schlimmste Krise ist das Problem der Unregierbarkeit

Beitrag von willi uebelherr »

Die schlimmste Krise ist das Problem der Unregierbarkeit
Raul Zibechi (Uruguay) im Gespraech, 29.06.2020
https://www.npla.de/thema/repression-wi ... erbarkeit/

Liebe freunde,

Raul Zibechi stellt sich den Fragen von Berta Camprubí vom Nachrichtenpool Latein Amerika (npla.de).

Zu Recht stellt er die sogenannten "linken" Regierungen in Latein Amerika in Frage, weil sie letztlich die kapitalistische Logik tagtaeglich reproduzieren. Und nirgendwo finden wir Versuche, stabile regionale Oekonomien aufzubauen, die diese Laender unabhaengig von den privaten Geld- und Finanzsystemen machen koennten.

Bolivien und Lithium, Venezuela und Oel, Kuba und Tourismus. Dazu der gigantische Extraktivismus, die Pluenderung der ntuerlichen Ressourcen, der nur den privaten Oligarchen hilft und sie und ihren Anhang, Privat und Staat, maestet, ohne das geringste fuer die Entwicklung stabiler oekonomischer Strukturen beizutragen.

Ein grossartiges Ende liefert Raul Zibechi:

"Das Positive an der Pandemie ist, dass sie gezeigt hat, wie nutzlos der Nationalstaat ist, dass er die Emanzipation und die Bewegungen behindert und dass wir staatlichen Institutionen nicht vertrauen können. Darüber hinaus könnte die Pandemie endgültig den Untergang der parlamentarischen Linken bedeuten (wobei dies mehr ein Wunsch ist als eine Realität), und ich beziehe mich hier auf die PSOE und den PODEMOS."

BC: Aber das könnte zur Stärkung der extremen Rechten führen.

"Ja, auf Regierungsebene würde die extreme Rechte gestärkt, keine Frage. Aber sie hätte es dann mit organisierten Massen zu tun."

mit lieben gruessen, willi
Asuncion, Paraguay


scilla
Beiträge: 70
Registriert: 10.06.2020, 17:45

Re: npla/Raul Zibechi: Die schlimmste Krise ist das Problem der Unregierbarkeit

Beitrag von scilla »

1) was hat Lateinamerika mit Deutschland zu tun?

2) es gibt viele Gründe, warum ein Land unregierbar ist
- die räumlichen Einheiten sind in ihrer Größe falsch gewählt (Sprache, Naturraum)
- die Regierung verteilt die Aufgaben falsch (Ministerien)
- der zu regierende Staatenbund ist zu komplex (Föderalismus VS Zentralismus)
- die Mafia ist zu stark (Korruption)
- die politischen Gegner bekämpfen sich zu heftig (Bürgerkrieg?)
- die Mentalität der anwesenden Menschen verhindert die Diskussion (gewalttätige Proteste nach demokratischen Wahlen)
- die herrschende Ideologie ist beratungsresistent (Verkrustung)
- das Verhältnis zwischen oben (Autorität) und unten (Eigenverantwortung) ist schief

Antworten

Zurück zu „Zukunft“