Aufrüstung, Machtdemonstration, Kalter KriegIn den USA ausgebildete Extremisten kämpfen gegen Russland

Antworten

Themenersteller
Guido
Beiträge: 550
Registriert: 24.04.2020, 01:42
Wohnort: Magdeburg

In den USA ausgebildete Extremisten kämpfen gegen Russland

Beitrag von Guido »

Eine neue Generation von in den USA ausgebildeten Extremisten kämpft gegen Russland.
(Übersetzung)

US-Behörden haben direkt und indirekt Nazis und Ultranationalisten
im In- und Ausland ausgebildet und befähigt,
die Russen in der Ukraine zu bekämpfen.
Dieses Programm folgt der Blaupause,
die von westlichen Geheimdiensten in Afghanistan und Syrien erstellt wurde.

Ab 1978 (nicht ’79, wie viele glauben)
beschloss die Regierung von Jimmy Carter,
“die Russen in die afghanische Falle zu locken”,
wie es der nationale Sicherheitsberater des Präsidenten, Zbigniew Brzezinski, ausdrückte.

Die US-Geheimdienste forderten ihre britischen Kollegen auf,
Netze von afghanischen Kämpfern zu aktivieren.
Neue Generationen von Extremisten schlossen sich dem Kampf an.
Hilfe, Waffen und Ausbildung strömten nach Afghanistan.
Nach der sowjetischen Invasion im Dezember 1979 nahm die Unterstützung zu.

In den 1980er Jahren wurden
Zehntausende von Dschihadisten aus Dutzenden von Ländern
mit muslimischer Mehrheit in die USA,
nach Großbritannien und Pakistan geflogen,
um dort von der CIA,
den Green Berets, den US-Marines und dem britischen SAS und MI6
ausgebildet zu werden.

Die ausländischen Extremisten benannten sich später in “Al-Qaida”
um und verübten eine Reihe spektakulärer, blutiger Anschläge
auf strategisch wichtige Ziele, die als Rechtfertigung
für einen globalen “Krieg gegen den Terror” dienten,
der auch heute noch als ideologischer Deckmantel
für die US-Hegemonie dient.

Die milliardenschwere CIA-Operation zur Bewaffnung und Ausbildung
der so genannten Freiheitskämpfer oder afghanischen Mudschaheddin
wurde als Operation Cyclone bekannt.

In den 2010er Jahren wiederholten die aufeinanderfolgenden Regierungen
das Muster und starteten die Operation Timber Sycamore
in einem gescheiterten Versuch,
Bashar al-Assad in Syrien zu stürzen,
und davor die Operation Mermaid Dawn in einem erfolgreichen Versuch,
Muammar Gaddafi zu entfernen und Libyen zu destabilisieren.

Heute bilden die CIA, US-Spezialeinheiten und andere Regierungsstellen
reguläre Einheiten in der Ukraine aus.
Mit Unterstützung der USA werden rechtsextreme Elemente
dieser Einheiten für paramilitärische Einheiten und Banden der Nazis ausgebildet und rekrutiert.

Weiße nationalistische Amerikaner
dürfen in die Ukraine reisen und paramilitärische Einheiten ausbilden
und/oder eine Ausbildung erhalten,
je nach Person oder Gruppe.
Quelle: The Grayzone

https://thegrayzone.com/2022/05/31/us-t ... -blowback/

Antworten

Zurück zu „Aufrüstung, Machtdemonstration, Kalter Krieg“