DiskussionenAufhebung der Corona-Einschränkungen in Thüringen

Antworten

Gut oder Schlecht

Umfrage endete am 10.06.2020, 13:42

Finde ich gut
4
67%
Ist mir egal
0
Keine Stimmen
Finde ich nicht gut
2
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6


Themenersteller
Ralf
Beiträge: 94
Registriert: 25.04.2020, 12:39

Aufhebung der Corona-Einschränkungen in Thüringen

Beitrag von Ralf »

Zitat:

Zum 6. Juni sollen für Thüringer keine landesweiten Kontaktbeschränkungen und Mindestabstände, keine Mundschutzpflicht und sonstige Corona-Regeln mehr gelten. Landeschef Ramelow will sie durch lokale Krisenmaßnahmen ersetzen. Auch einen Regelbetrieb in Schulen und Kitas nimmt sich der Linken-Politiker vor.

Ich habe dazu eine Umfrage erstellt. Die Umfrage läuft bis zur Aufhebung des Lockdowns + 3 Tage.
Zuletzt geändert von Ralf am 26.05.2020, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.


Guido
Beiträge: 108
Registriert: 24.04.2020, 01:42
Wohnort: Magdeburg

Re: Lockdown in Thüringen

Beitrag von Guido »

Lockdown??? Wo auch immer? Jedes Kind, welches Textaufgaben gelernt hat, zu lösen, stellt nicht solche seltsamen Fragen. Unwesentliche Fakten von wichtigen zu heraus zu erkennen, das haben wir gelernt , in der Polytechnischen Oberschule. Aber im Moment scheinen hier 90 Prozent Fachidioten mit Doktorabschluss durch die Gegend zu laufen. Je höher der Abschluss, je manipulierter, je verblödeter.


Thomas
Administrator
Beiträge: 85
Registriert: 23.04.2020, 22:44

Re: Lockdown in Thüringen

Beitrag von Thomas »

Finde ich gut und ich denke, andere Bundesländer werden bald nachziehen. Die Entwicklung der Fallzahlen rechtfertigt es aus meiner Sicht in keiner Weise, die Einschränkungen noch aufrecht zu erhalten. Trotz der bereits erfolgten Lockerungen gibt es einen permanenten Rückgang von Fallzahlen, obwohl seit dem 20. April permanent die zweite Welle herbeigeredet wird. Eine zweite Welle wird es wenn dann wohl erst im Herbst geben, wenn die Erkältungszeit wieder beginnt. Ein weiterer Lockdown macht dennoch keinen Sinn, denn der einzige Sinn, den der Lockdown je hatte war es, eine Überlastung des Gesundheitssystems durch zu viele Fälle in kurzer Zeit zu verhindern. Eine derartige Überlastung hat es nicht annährend gegeben und sie ist auch in Zukunft, mit deutlich besserem Wissensstand über den Virus, nicht zu erwarten. Daher gibt es selbst bei einem erneuten Anstieg der Infektionen im Herbst/Winter aus meiner Sicht keinen Grund für einen weiteren Lockdown.

Worauf will man also warten? Auf einen Impfstoff, den es in einem Jahr oder vielleicht niemals geben wird? Das persönliche Sicherheitsgefühl kann aus meiner Sicht nicht als Maßstab genommen werden, die Maßnahmen aufrecht zu erhalten. Es wird ja niemand daran gehindert, weitherin Abstand zu halten, Masken zu tragen oder Kontakte zu vermeiden, wenn man sich dadurch sicherer fühlt.

Insgesamt denke ich, dieses zögerliche, schrittweise Zurücknehmen der Einschränkungen hat auch ein Stück weit mit politischer Gesichtswahrung zu tun. Ich bin mir sicher die Politik ist sich längst bewusst, dass der Lockdown eine Überreaktion war, vorallem in dieser Länge. Wenn man jetzt aber alle Einschränkungen von heute auf morgen beenden würde und die Infektionszahlen würden trotzdem sinken, würde das ja den gesamten Lockdown ganz offenkundig in Frage stellen und ich denke das will die Politik unbedingt vermeiden.

Überhaupt werden permanent bzw. natürlich vollkommen bewusst die falschen Fragen gestellt. Die Frage "Unter welchen Bedingungen kann man weitere Lockerungen durchführen?" ist unseriös, weil sie die Beweislast umkehrt, hin zu den Lockerungsmaßnahmen. Umgekehrt wird jedoch ein Schuh draus, die Beweislast liegt bei den Einschränkungen. Die entscheidende Frage muss also lauten: "Warum werden die Einschränkungen weiterhin aufrechterhalten?"


willi uebelherr
Beiträge: 187
Registriert: 26.04.2020, 21:40
Wohnort: Asuncion, Paraguay
Kontaktdaten:

Re: Lockdown in Thüringen

Beitrag von willi uebelherr »

@Ralf, die frage ist missverstaendlich: LockDown oder "Aufloesung LockDown"? Das thema handelt um die Aufloesung. Warum also die frage um den LockDown, wenn das sowieso alles Schwachsinn ist?


Themenersteller
Ralf
Beiträge: 94
Registriert: 25.04.2020, 12:39

Re: Lockdown in Thüringen

Beitrag von Ralf »

Unter Lockdown verstehe ich die Auflösung des Locks. Lock - Sperre, Down - runter. Also: Sperre runter.
Hab ich so aus den Medien...


Thomas
Administrator
Beiträge: 85
Registriert: 23.04.2020, 22:44

Re: Lockdown in Thüringen

Beitrag von Thomas »

@Ralf

Es ist umgekehrt...du hast schon recht, rein 1:1 übersetzt würde Lockdown "Sperre runter" heißen. Es ist aber in dem Sinne gemeint, dass eine Sperre heruntergelassen wird, dass man also quasi die "Schotten dicht" macht.

Mit Lockdown sind daher die coronabedingten Einschränkungen gemeint, im Konkreten vorallem das komplette Herunterfahren des öffentlichen Lebens durch gesetzliche Verbote.


Themenersteller
Ralf
Beiträge: 94
Registriert: 25.04.2020, 12:39

Re: Aufhebung der Corona-Einschränkungen in Thüringen

Beitrag von Ralf »

Habe den Titel geändert. Passt das so besser ?


Johanneskrauth
Beiträge: 2
Registriert: 12.06.2020, 14:53

Re: Aufhebung der Corona-Einschränkungen in Thüringen

Beitrag von Johanneskrauth »

Zwei Fragen zu der Umfrage und zu dieser Diskussion:

1. ich wüsste gern von den beiden, die die Lockerung der Maßnahmen schlecht fanden: Warum findet ihr sie schlecht?
(Oder war es nur ein Missverständnis?)

2. Was folgt nun daraus, wie soll es nun weiter gehen? "Aufstehen" bedeutete für mich, dass man aktiv wird.
Ich bin ganz neu hier und habe noch keinen Überblick: Gibt es bei Aufstehen irgendwelche Aktionen im Zusammenhang mit dem Lockdown?

Was ich bisher kenne, sind die Initiativen:
Nicht ohne uns
Ich bin anderer Meinung
Widerstand 2020
Ärzte für Aufklärung
und paradies-erde.jetzt
- alle leicht im Internet zu finden.
Was gibt es noch?

Antworten

Zurück zu „Diskussionen“