Zukunftdie Großstadt in Zeiten der Corona

Perspektiven, Visionen und Konzepte für eine zukünftige Welt (z. B. Gesellschaft, Wirtschaft, Demokratie etc.)
Antworten

Themenersteller
scilla
Beiträge: 146
Registriert: 10.06.2020, 15:45

die Großstadt in Zeiten der Corona

Beitrag von scilla »

(1) als Geograph lernt man die Suburbanisierung kennen

die Menschen ziehen aus der Stadt ein paar Kilometer ins Grüne
und wenn die Baugebiete dort erschöpft sind
kommt eben der nächste, weiter gelegene Ort an die Reihe

durch diesen Prozess wächst der Ballungsraum in die Größe
er gewinnt aber keine Bevölkerung hinzu

(2) Urbanisierung bedeutet dagegen,
daß eine Siedlung verstädtert oder zur Großstadt wird

die Bevölkerung in der Siedlung nimmt zu

(3) durch die Zuwanderung finden beide Prozesse parallel statt
Tatsächlich sind einzelne Großstädte in den vergangenen Jahren nur noch wegen Zuzüglern aus dem Ausland gewachsen,
die Binnenwanderung ist insgesamt negativ, teilweise um mehr als 10.000 Menschen pro Quartal.

www.welt.de/finanzen/immobilien/article ... lucht.html
(4) ABER
durch Corona könnte es nun eine Änderung geben
... all das, was Großstädte attraktiv macht
– der Trubel, die Vielfalt, die massenhaften zufälligen Begegnungen –,
ist nun plötzlich ein potenziell tödlicher Gefahrenherd.
Ist der Traum vom Stadtleben in diesem Jahr 2020 also gestorben?
Und kommt nun die große Flucht in die Peripherie?

...

Kaum jemand erwartet zwar, dass die Menschen wirklich vor der Enge in den Städten fliehen.
Aber wenn der Trend zum Homeoffice sich tatsächlich langfristig etablieren sollte, stellt das ganz neue Anforderungen an den Wohnraum.

...

Die Nachfrage nach größeren Wohnungen und Häusern könnte deswegen steigen, am besten mit Garten und Balkon.

www.welt.de/finanzen/immobilien/article ... lucht.html
doch diese Immobilien gibt es nur noch auf dem Land oder in den dortigen Klein- und Mittelstädten
„Eigentlich will niemand in eine Stadt wie Pforzheim,
aber da sie verkehrstechnisch günstig zwischen Karlsruhe und Stuttgart liegt, wandern viele dahin ab“

...

Die Probleme aus den Metropolen werden ausgelagert.

www.welt.de/finanzen/immobilien/article ... lucht.html


Themenersteller
scilla
Beiträge: 146
Registriert: 10.06.2020, 15:45

Re: die Großstadt in Zeiten der Corona

Beitrag von scilla »

einen weiteren nicht näher zu identifizierenden Punkt thematisiert ein Leserkommentar
Schweigender Gast

Was ist nicht verstehe ist, dass Städter ins Umland ziehen,
weil politische Entscheidungen das Leben in der Stadt für sie unattraktiv machen
und diese Städter dann in ihrer neuen Umgebung die selben Parteien wählen wie zuvor.

https://www.welt.de/212015085#/comment/ ... 00011f9594
Gefühl der Überfremdung?
betroffen von Fahrverboten?
Corona-Einschränkungen?

Antworten

Zurück zu „Zukunft“