KlimarC3: Photovoltaik auf dem Dach "stabilisiert ökosuizidale Lebensweise"

Antworten

Themenersteller
Ralf
Beiträge: 131
Registriert: 25.04.2020, 12:39

rC3: Photovoltaik auf dem Dach "stabilisiert ökosuizidale Lebensweise"

Beitrag von Ralf »

https://www.heise.de/news/rC3-Photovolt ... 00734.html
Der deutsche Ansatz, das Wirtschaftswachstum zu steigern und mit erneuerbaren Energien den CO2-Ausstoß zu senken, ist für den Siegener Volkswirt Niko Paech zum Scheitern verurteilt. Der technologische Fortschritt werde religiös überschätzt, Rebound-Effekte würden dagegen massiv unterschätzt, erklärte er am Dienstag auf dem remote Chaos Communication Congress (rC3).

Prinzipiell müsse hierzulande der Ausstoß pro Kopf und pro Jahr von 12 Tonnen CO2-Äquivalenten auf eine Tonne herunter, führte der Professor auf der digitalen Hackerkonferenz aus. Doch dabei hälfen das "ökologische Versteckspiel" und der damit verknüpfte moderne Ablasshandel nicht.


Klaus
Beiträge: 26
Registriert: 22.06.2020, 03:43

Re: rC3: Photovoltaik auf dem Dach "stabilisiert ökosuizidale Lebensweise"

Beitrag von Klaus »

Ok, der Rebond-Effekt ist, wie man gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit gerade wieder sieht, eine nicht zu unterschätzende Größe.
Dennoch wird er vom allumfassenden Mantra des ewigen Wachstmsimmer bei Weitem noch immer in den Schatten gestellt.

Eine kausale Beziehung zwischen Rebound und Solarzelle herzustellen ist allerdings noch abwegiger.
Denn der Rebond-Effekt träte bei jeder Art Energieerzeugung auf, sobald Energie billiger oder das Einkommen höher wird.

Zudem sind Energiepreise in DE vor allem politisch und nicht marktwirtschaftlich geregelt, was die Argumentation ad absurdum führt.

Antworten

Zurück zu „Klima“